Stromsparen durch einen guten Kühlschrank

Stromsparen beim Kühlschrank

Einen größeren Anteil an der Stromrechnung eines Haushaltes haben Küchengeräte wie Kühlschrank oder eine Gefrierkombination sowie Gefrierschränke. Das Stromsparen ist hier ohne Verzicht auf den Komfort eines solchen Gerätes möglich. Es gibt einige kleine Tipps, wie man den Kühlschrank richtig nutzt und dabei Strom und Geld sparen kann.

Stromsparen durch neue Geräte (Energieklasse beachten)
Kühlgeräte werden immer effizienter und verbrauchen immer weniger Strom. Gab es früher Energieklassen von D bis A, sind heute Geräte mit der Auszeichnung A+++ das Maß der Dinge. Die Ersparnis gegenüber einem Kühlschrank der Energieklasse B liegt bei rund 60 bis 80 Euro im Jahr. Neben der neuen Energieklasse A+++ wurden in den letzten Monaten aber auch Pflichtangaben zum Verbrauch eingeführt. Die Hersteller müssen nun den geschätzten Jahresverbrauch des Gerätes angeben. Mit einem intensiven Vergleich können die Verbraucher hier durch Anschaffung eines neuen Gerätes viel Stromkosten sparen. Eine Rechnung, die sich je nach Kühlschrank schon nach wenigen Jahren Betrieb lohnt.

Stromsparen durch regelmäßiges Abtauen
Verfügt das Gerät nicht über eine Abtauautomatik, ist es ratsam, den Kühlschrank zwei- bis dreimal im Jahr abzutauen. Durch das Befreien von Eiskrusten wird die Kühlleistung optimiert. Effekt auf das Stromsparen: Rund fünf Euro im Jahr.

Stromsparen durch angepasste Temperatur
Viele Kühlschränke sind zu kalt eingestellt. Eine Temperatur von vier bis sieben Grad Celsius ist im Kühlschrank völlig ausreichend, um auch Milchprodukte und leicht verderbliche Lebensmittel lange frisch zu halten. Statt drei bis vier Grad Celsius können in der Regel höhere Temperaturen ohne Verlust der Lebensmittelqualität eingestellt werden. Durch die niedrige Kühlleistung sinkt dabei der Stromverbrauch.

Nur abgekühlte Lebensmittel in den Kühlschrank
Das Stromsparen ist auch möglich, indem nur abgekühlte Speisen in den Kühlschrank gestellt werden. Warme Lebensmittel steigern im Inneren die Temperatur um einige Grad Celsius, sodass der Kühlschrank auf Hochtouren laufen muss, um die eingestellte Temperatur wieder zu erreichen. Dabei wird viel Strom verbraucht. Wer Strom sparen möchte, sollte daher stets nur auf Zimmertemperatur Abgekühltes in den Kühlschrank stellen.

+++ Weitere Stromspartipps +++