Wasser sparen: 5 Tipps für den Alltag

5 Tipps zum Wasser sparen

Wasser, sagen Sie vielleicht, ist nicht teuer und ist im Überfluss vorhanden. Vor allem Frauen neigen dazu, eher verschwenderisch mit dem kostbaren Nass umzugehen. Haben Sie ein Eigenheim, so fallen Kosten für Frischwasser und für Abwasser an, die, über das Jahr gerechnet, eine stattliche Höhe erreichen können. Natürlich müssen Sie nicht auf Sauberkeit und Hygiene verzichten, doch mit ein paar einfachen Möglichkeiten sparen Sie Wasser.

Wasser sparen in der Wohnung

Ein Bad in der Wanne ist entspannend und wohltuend, doch sollten Sie viel öfter duschen. Das regt die Durchblutung an, Sie verbrauchen deutlich weniger Wasser als bei einem Wannenbad. Mit einem wassersparenden Duschkopf sparen Sie zusätzlich Wasser ein. Bevor das Wasser aus dem Wasserhahn richtig warm wird, kann es eine Weile dauern. Sie sollten das Wasser, das zuvor abläuft, nicht einfach in das Abwasser gelangen lassen. Fangen Sie das kalte Wasser auf und nutzen Sie es zum Blumengießen oder zum Spülen in der Toilette.

Waschmaschine und Geschirrspüler sollten Sie möglichst immer mit voller Beladung betreiben, da Sie so nicht nur Wasser, sondern auch Energie sparen. Sammeln Sie die Wäsche oder das Geschirr, bis die Maschine fast voll ist. Bei der Waschmaschine können Sie oft ein Sparprogramm einstellen, bei dem Sie zusätzlich Energie sparen.
Sie sollten unbedingt die Wasserhähne kontrollieren, damit sie nicht tropfen. Durch einen tropfenden Wasserhahn gehen, über das Jahr gerechnet, einige Liter Wasser verloren, was sich in Ihrer Rechnung für Wasser und Abwasser bemerkbar macht. Prüfen Sie daher, ob Sie die Wasserhähne wirklich fest zugedreht haben, doch sollten Sie darauf achten, den Hahn nicht zu überdrehen. Können Sie das Tropfen dennoch nicht unterbinden, sollten Sie den Klempner beauftragen. Für Wasserhähne können Sie verschiedene Hilfsmittel kaufen, mit denen Sie Wasser sparen können.

Wasser sparen im Garten

Ihren Garten müssen Sie regelmäßig bewässern, Regner und Gartenschlauch verbrauchen viel Wasser. Allerdings können Sie mit einem Regensammler für den Garten Wasser sparen, indem Sie das Regenwasser auffangen. Es ist viel zu schade, um einfach im Boden zu versickern, denn es ist gut für Ihre Pflanzen. Über die Vorteile eines 2-in1 Regensammlers für den Garten sollten Sie sich informieren, denn schon bald könnte ein solches Modell Ihren Garten bereichern. Viele Pflanzen, z.B. Tomaten oder Gurken, mögen überhaupt kein kaltes Leitungswasser, denn sie sind mit Regenwasser besser versorgt.

+++ Mehr Spartipps +++